Das altertümliche Irland

small_ch_061510__005

Irland bietet einige der einzigartigsten und unberührtesten Landschaften in ganz Europa. Insbesondere der wilde und zerklüftete Westen Irlands beheimatet einige der ältesten Stätte der Welt. Der Fluss Shannon ist eine natürliche Barriere zwischen dem Osten und Westen der Insel und ist schon seit tausenden von Jahren von einer extremen Bedeutung. Entlang seiner tief liegenden Flussaue und gewundenem Lauf, passiert der Fluss einige sehr wichtige antike Stätte und diese 7-Tage-Cruise von Carrick on Shannon nach Killaloe wird es Ihnen ermöglichen, die besten von jenen zu besuchen.

1. Tag

Abfahrt von Carrick on Shannon in Richtung Nordwesten zum schönen Lough Key und der Stadt Boyle. In der Mitte des atemberaubenden Loughs und finden Sie das, allein auf einer Insel stehenden, 12. Jahrhundert “McDermott Castle”. Das Schloss war einst die Heimat des regierenden McDermott Clans und ist eins der meist fotografierten Sehenswürdigkeiten auf dem Shannon. Von hier aus können Sie Ihr Boot am wunderschönen Lough Key Forest Park anlegen, oder weiterhin dem Fluss Boyle aufwärts folgen, welcher Sie zur schönen georgischen Stadt Boyle bringen wird. In Boyle gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu besuchen, wie zum Beispiel die hervorragende, restaurierte, zisterziensische “Abbey Boyle”, das große “King House” und das sehr interessante Modelleisenbahn-Museum.

2. Tag

Verlassen Sie Boyle und navigieren Sie südlich, durch die Loughs Bofin und Boderg und der Verengung des Fluss Shannons. Die Hebebrücke der kleinen Stadt Roosky ist auch eine neuartige Sicht. Entspannen Sie sich und Genießen Sie die spektakuläre Landschaft, bis Sie beim Lough Ree (Lake of the Kings) angekommen sind. Dieser mystische Lough ist von vielen Inseln dicht besetzt und ist ein Ort großer Mythos und Legende. Einige dieser Inseln spielten in der frühen christlichen Zeit des 6. und 7. Jahrhundert eine sehr wichtige Rolle und sodem liegen hier viele Ruinen alter Kirchen und Klöster. Die große Stadt Athlone, an der südlichsten Spitze des Lough Rees, ist Ihr Ziel und es gibt hier jede Menge Anlegeplätze, wo Sie ihr Boot für den Abend festmachen können. Ihnen wird die imposante Burg Athlones, die die Skyline der Stadt dominiert, auffallen. “Athlone Castle” wurde in den Jahren von 2012 und 2013 restauriert und eröffnete erst vor kurzem wieder die Türen. Es werden täglich Führungen angeboten und einen Besuch ist das Schloss wert.

3. Tag

Nur ein paar Meilen südlich von Athlone befindet sich eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Irlands und das ist die antike Ruinenstadt Clonmacnoise, aus dem 7. Jahrhundert. Clonmacnoise kann ganz leicht mit dem Boot erreicht werden und Führungen finden regelmäßig statt. Sie können einfach nicht ohne die Ruinenstadt besucht zu haben, diese Gegend wieder verlassen. Clonmacnoise lockt über 300.000 Besucher pro Jahr an und Touren werden täglich und regelmäßig angeboten. Fahren Sie weiter in Richtung Süden, und Sie werden an den Städten Shannonbridge und Banagher vorbeikommen. Sie werden feststellen, dass beide der schönen Brücken, auf dem Shannon, von Martello Forts umfasst sind und auch wenn sie sehr ungewöhnlich aussehen, machen Sie sich darauf Bewusst dass diese von den Briten gebaut wurden, um sich von einem Einmarsch von Napoleon zu schützen. Ein paar Meilen hinter Banagher fließt der Shannon wieder in den Lough Derg und es bleibt immer noch Zeit, um das “Irische Famine Workhouse” in Portumna zu besuchen. Das erst vor kurzem neu restaurierte Workhouse ist sehr empfehlenswert. Es ist das führende Denkmal-Arbeitshaus der großen Hungersnot in Irland und bietet einen ausführlichen Bericht über die Rolle die die Arbeitshäuser während der großen irischen Hungersnot Mitte des 19. Jahrhunderts spielte. Tausende von Menschen starben hier in den 1840ger Jahren. Portumna ist ein wunderbarer und freundlicher Ort und hier können Sie Bestens Ihren Abend genießen. Der Schlosshafen ist bestens ausgestattet und besuchen Sie, noch vor Ihrer Abreise, auf alle Fälle das Schloss aus dem 14. Jahrhundert.

4. Tag

Verlassen Sie Portumna und halten Sie sich weiterhin südlich, bis Sie auf das malerische Dorf Mountshannon stoßen. Die Landschaft ist wirklich spektakulär und die schönen “East Clare Mountains hängen über den Lough. Sie werden einen großen runden Turm und alte Ruinen, auf einer Insel außerhalb Mountshannon sehen und diese Insel wird die “Holy Island” genannt. Sie ist berühmt für zwei Dinge, erstens für die wunderbare Ruinen und atemberaubende Kulisse und zweitens weil hier Ger Madden großartige Touren auf der Insel führt. Ger ist ein fantastischer Geschichtenerzähler und hat einen warmen Charakter. Ein Besuch zur Holy Island wird Ihnen in Erinnerung bleiben.

Ein weiteres Ziel, nicht zu weit weg, aufwärts durch den schmalen Fluss Scariff, liegt das “East Clare Heritage Centre”, welches in einer der ältesten Kirche der Welt untergebracht ist, die auch heute noch in Betrieb ist. Diese Kirche stammt aus dem 10. Jahrhundert, rund 600 Jahre vor der Zeit des Petersdoms im Vatikan.

Die Dörfer in Scariff und Tuamgraney sind schöne Ortschaften und einen Besuch wert. In den Sommermonaten sind in Irland die Abende sehr lang, so haben Sie immer noch Zeit auf die südlichste Spitze des Lough Derg zu cruisen und die mittelalterliche und majestätische Stadt Killaloe zu besichtigen und hier für den Abend anzulegen.

5. Tag

Nach der Erkundung der verwinkelten Gassen Killaloes, einen Besuch zur St Flannans Kathedrale und dem “Brian Boru Heritage Centre”, wird es jetzt Zeit sich in den Norden zu begeben. Dieses Mal fahren Sie an dem östlichen Ufer des Lough entlang und halten in den schönen, kleinen Dörfer Garrykennedy, Dromineer und Terryglass. Jede dieser Stadt hat ihre eigenen hervorragenden Angebote fürs gute Essen und bekannte Restaurants wo Sie Ihre Mahlzeit richtig genießen können.

Beim Verlassen des Lough Derg kommen Sie an der Stadt Shannonbridge vorbei. Shannonbridge bietet für den Tourismus vieles an, unteranderem gemütliche Pubs, in denen Sie Ihren Abend verbringen können.

6. Tag

Heute dreht sich alles um die Entspannung und die Erkundung der Gebiete des Lough Rees, die Sie am 2.Tag vielleicht vermisst haben. Der östliche Teil und das Dorf Glasson ist ein besonders beliebter Ort. In der Stadt Lanesbrough können Sie Ihr Boot anlegen und ein Taxi zum nächsten Ort unserer Tour durch die altertümliche Stätte, nehmen. Die Tour führt Sie zum “Coralea Trackway” oder “Bog Museum”, welche in etwa 10 Meile außerhalb der Stadt liegen.

Das Museum befindet sich auf einer Strecke einer ausgegrabenen Straße, welche auf 150 Jahre vor Christus datiert. Es bietet mehrere Ausstellungen aus dieser Zeit und macht einen sehr interessanten Besuch.

Nachdem Sie auf Ihr Boot zurückkehren geht es nun in Richtung Carrick on Shannon weiter, wo Sie Ihre Bootsfahrt abschließen werden.

Wenn Sie noch etwas Zeit haben, gibt es ein Eisenbahnmuseum in Dromod und hier können Sie Ihren letzten Abend schön verbringen.

7. Tag

Ihre schöne Zeit auf dem Shannon nähert sich dem Ende zu und nun wird es Zeit Ihr Boot wieder beim Verleih abzugeben. Navigieren Sie zum letzten Mal durch die verschlungene Wasserstraße, an Drumsna und Jamestown vorbei und weiter in Richtung Carrick on Shannon. Diese unvergessliche Kreuzfahrt wird Ihnen sicherlich in Erinnerung bleiben.

 

Das altertümliche Irland

Send an enquiry about this cruise now

We respond to all enquiries within hours.

New Search

Our Offers

Dromod 02
Deal für 2 Personen from €395
Waterford Class
Angebot für die Wochenmitte from €573
3696817657_47afdc3817_o
Familienangebot from €395