Carrick-on-Shannon





 

Carrick-on-Shannon ist auf jeden Fall eines der Top-Urlaubsziele entlang des Flusses. Umgeben von einer atemberaubenden Landschaft, Carrick On Shannon ist eine lebhafte Stadt. Es wurde als eine der schönsten Fluss-Städte Irlands beschrieben und bietet jede Menge an Unterhaltung & Abenteuer, wie z.B. Galerien, Live-Musik, tolle Kneipen, Nachtclubs, Top-Restaurants, Designer Mode, Golf und sogar etwas für Wassersportliebhaber.

Gleich hinter dem Jachthafen befindet sich The Dock arts centre. The Dock ist in dem schönen, ehemaligen Gerichtsgebäude (aus dem 19. Jahrhundert) beherbergt. Heute dient das Gebäude, mit Blick auf den majestätischen Fluss Shannon, als Leitrims erstes Kunstzentrum.

The Dock verfügt über100 Sitzplätze, drei Kunstgalerien, Künstlerateliers, einen Studienraum (Kunstausbildung) und hier befindet sich auch das Leitrim Design House. Das Zentrum hat für jeden etwas zu bieten; Aufführungen und Ausstellungen, Kurse und Workshops usw.

Es ist ein “Ort der Kunst”. Viele besuchen The Dock um Gleichgesinnte zu treffen, oder zur Bandprobe, oder auch um neue und anspruchsvolle Projekt in Angriff zu nehmen und es ist natürlich auch ein Ort der Unterhaltung, wo die Menschen Spaß haben!

 

Carrick on Shannon hat ein paar kleine Geheimnisse zu bieten und diese können durch die weitere Erkundung der Stadt entdeckt werden. Das erste Geheimnis wäre die Costello Church. Costello Kirche, gebaut 1879, war wirklich eine Arbeit der Liebe. Als Mary Costello starb, ließ ihr Ehemann Edward, ihren Körper einbalsamieren und baute diese bemerkenswerte, kleine Kirche ihr zu Ehren.

Bereits zwei Jahre später war die Kirche fertiggestellt und ihr Körper wurde letztendlich zur Ruhe gelegt.

Für 12 Jahre fand jeden ersten Freitag im Monat ein Gottesdienst statt, dann verstarb auch Edward.

Die Kapelle ist eine der kleinsten in der Welt und ist ein Muss für alle Carrick On Shannon Besucher.

Das Zweite Geheimnis wäre die kleine Galerie der einheimischen Künstlerin Sandra Vernon. Sie befindet sich in der Off-Road-Craft Yard, nebenan vom Bush Hotel und stellt Bilder und kleine Kunsthandwerke von über 50 verschiedenen traditionellen, oder auch modernen Künstlern aus.

Hier können Sie sich auch gerne mit einer Tasse Kaffee ausruhen, sich den Kräutergarten anschauen oder in aller Ruhe in dem benachbarten Buchladen stöbern.

In der Nähe des Landmark Hotels ist die Café Lounge, die von einem der engagiertesten Kaffee-Experten in Irland betrieben wird.

Die Lounge hat einen sehr guten Ruf, röstet nur geeignete Kaffeebohnen und verspricht Ihnen eine leckere Tasse Kaffee. Es ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Auf dem Market Yard im Zentrum der Stadt, gibt es jeden Donnerstag einen Bauernmarkt und im Lader Café halten sich die Einheimischen und Touristen gern zum Verweilen und Entspannen auf.

Das Nauty Bits Boat Shop befindet sich ebenfalls hier und bietet Kleinigkeiten, Geschenke sowie ein umfangreiches Sortiment an Bootszubehör an.

Die preisgekrönte Courtyard Kitchen, ist ebenfalls auf der Hauptstraße zu finden und das Restaurant ist bei den Einheimischen und Urlaubern sehr beliebt. Es bietet eine gemütliche Atmosphäre und ist täglich geöffnet.

Carrick wurde als ein Paradies für Angler beschrieben, und mit 42 Seen innerhalb eines 10km Radius, ist das auch kein Wunder. Angelwettbewerbe finden hier jährlich statt.

Carrick On Shannon dient schon seit tausenden von Jahren als wichtige Übergangsstelle des Shannons. Es hat eine stürmische und wechselvolle Geschichte, jedoch ist sie auch eine wichtige Handelsstadt und das auch schon seit den letzten paar hundert Jahren.

Die Überreste von Carrick-on-Shannon Castle befinden sich am Rand der Stadt. Die Burg wurde im Jahre 1611 gebaut, mit dem Zweck Ansiedler aus England zu beherbergen.

Die Versiegelung von Carrick-on-Shannon aus dieser Zeit ist noch vorhanden und ist in der Kirche neben dem Heritage Centre ausgestellt.

Die Burg war häufigen Angriffen der Ureinwohner (the O’Rourke’s) ausgesetzt und die Ummauerte Stadt Jamestown wurde später auf Grund dieser und anderen Angriffen gebaut.

Im Jahr 1841 wurde ein Arbeitshaus in Carrick-on-Shannon gebaut. Doch während der Zeit der großen Hungersnot (ab 1845) wurde das Arbeitshaus, eines von dreien in Leitrim, von etlichen hungernden und verzweifelten Familien aufgesucht und schnell überfüllt.

Das Arbeitshaus steht noch heute.

Der “Hungersnot Friedhof” welcher hinter dem Haus angebracht ist, dient heute als Gedenkgarten für alle, die während dieser Zeit verhungerten.

Eine “Walking History Tour” wird Ihnen auch angeboten. Die Tour begleitet Sie durch die historischen Sehenswürdigkeiten von Carrick und Sie können diese Führung gerne im Heritage Centre buchen.

Carrick-on-Shannon beheimatet einige der schönsten und unberührtesten Landschaften in ganz Irland und es gibt hier viele Wander-und Radwege.

Carrick-on-Shannon dient auch als eine der wichtigsten Standorte für den River-Shannon-Bootsverleih und der Jachthafen wird in der Regel von etlichen Booten besucht.

Muss man gesehen haben:

Besuchen Sie The Dock – Kunstzentrum.

Besuchen Sie die Ausstellung im Dachboden des Arbeitshauses und den Hungersnot Gedenkgarten.

Besuchen Sie Costello Church.

http://www.mycarrick.ie

 


Map Location

New Search

Our Offers

Dromod 02
Deal für 2 Personen from €395
Waterford Class
Angebot für die Wochenmitte from €573
3696817657_47afdc3817_o
Familienangebot from €395